Sachlicher Teilplan Erneuerbare Energien (TPEE)

Der sogenannte "Sachliche Teilplan Erneuerbare Energien" (TPEE) legt in Texten und Karten die Nutzung  Regenerativer Energieträger (Wasser, Sonne, Wind, Geothermie, Biomasse) im Ballungsraum FrankfurtRheinMain und in der Region Südhessen fest. In ihm sind also auch alle geplanten Vorrangflächen für Windkraftanlagen verzeichnet.

Im Frühjahr 2014 fand bereits eine Beteiligung der Öffentlichkeit zum ersten Entwurf des TPEE statt. Während dieser Zeit gingen allein beim Regionalverband FrankfurtRheinMain über 2.800 Stellungnahmen ein und führten zu einer Überarbeitung des Plans.

Im Dezember 2016 haben die Verbandskammer des Regionalverbandes und die Regionalversammlung Südhessen den Entwurf 2016 des Sachlichen Teilplans Erneuerbare Energien und seine erneute öffentliche Auslegung beschlossen. Hier finden Sie die entsprechende Bekanntmachung.

Wenn Sie tiefer in die Thematik einsteigen möchten, z. B. erfahren möchten, welche Schritte bei der Festlegung von Vorrangflächen erfolgen oder wie mit "harten" und "weichen" Tabukriterien umgegangen wird, empfehlen wir Ihnen die entsprechende Veröffentlichung des Landes Hessen wie auch den zugehörigen Umweltbericht.

 

Flächen in Ranstadt und Umgebung

Mit der Vorrangfläche auf dem Rühlskopf und im Kirchwald, gegen die wir mit vereinten Kräften zumindest schon mal eine aufschiebende Wirkung erreicht haben, ist es in Ranstadt leider nicht getan. Zwei Projektierer haben schon ein Auge auf das Waldstück zwischen Dauernheim und der A 45 geworfen. Und eine weitere Fläche sieht der TPEE südlich von Ober-Mockstadt vor.


Und auch unsere unmittelbaren Nachbarn im Norden und Osten sind von den Planungen betroffen:

In Nidda

In Ortenberg

 

Stellungnahmen bis 14. Juli 2017

Noch bis zum 14. Juli können beim RP Darmstadt Einwendungen eingereicht werden. Im Vergleich zur Offenlage bzgl. Windkraft auf dem Rühls und im Kirchwald ist das Verfahren diesmal vereinfacht, denn Stellungnahmen können sowohl per Post eingereicht werden ...

Regierungspräsidium Darmstadt
III 31.1
Wilhelminenstraße 1 - 3
64283 Darmstadt

... als auch per Fax ...
06151 12 89 14

... als auch per Mail.
Stellungnahmen-TPEE@rpda.hessen.de 

(Siehe hierzu auch die "Hinweise zur Abgabe einer Stellungnahme" des RP Darmstadt.)

Hier finden Sie das Muster für eine Stellungnahme, in der wir wichtige Argumente zusammengetragen haben. Fühlen Sie sich frei, dieses Anschreiben nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen zu verändern!